Budapester Bahnhof wieder geöffnet Budapester Bahnhof wieder geöffnet

03.09.2015 11:48 Uhr Nachdem die Polizei Tausenden Reisenden ohne EU-Visum den Zugang zum Budapester Ostbahnhof verwehrt hatte, wurde die Sperre Donnerstagfrüh wieder aufgehoben.

Es kam zu chaotischen Szenen, als die rund 3.000 vor dem Bahnhof Keleti ausharrenden Flüchtlinge versuchten, in das Gebäude zu gelangen.

Mehr dazu in news.ORF.at

Schaf von 42 Kilogramm Wolle befreit Schaf von 42 Kilogramm Wolle befreit

03.09.2015 11:45 Uhr Ein seit Jahren ungeschorenes Schaf hat in Australien rekordverdächtige 42,3 Kilogramm Wolle auf die Waage gebracht.

Das Schaf namens Chris sei mit seinem dicken Fell in Lebensgefahr gewesen, berichtete der Sender ABC unter Berufung auf Tierärzte. So ein Fell habe er in 35 Jahren im Geschäft noch nie auf einem Schaf gesehen, sagte Scherer Ian Elkins. Die Prozedur dauerte eine Dreiviertelstunde. (Videoquelle: APTN/CH7/RSPCA ACT/CHANNEL 10/AuBC)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

Ian Elkins (Scherer): „The sheep was mildly sedated so it made it comfortable and then we sort of had to break it open and sheer the fleece off in a couple of layers because the weight of the fleece was pulling against the skin, so we wanted to keep the skin cuts to an absolute minimum.“

„Well, there’s no real sort of complications for the sheep. The sheep has come out very, very well, so that’s good news. And it appears that the sheep hasn’t never, ever being shorn. It’s cut over 40 kilos worth of fleece and I reckon the sheep it would be probably six-years-old.“

„I’ve shorn sheep that haven’t been shorn for a couple of years and you know they cut between 10 and 12 kilos (22 and 26 pounds) worth of fleece, but never been involved with anything like this. I mean Shrek the New Zealand sheep had, he’s got the world record or did have until today, 27 kilos (60.5 pounds), so this sheep has just smashed it.“

Militärparade in Peking Militärparade in Peking

03.09.2015 08:23 Uhr Mit 12.000 Soldaten, Raketensystemen und Kampfflugzeugen hat China des Endes des Zweiten Weltkrieges in Asien gedacht.

Zur Erinnerung an die Kapitulation Japans marschierten Truppenteile an der Ehrentribüne am Tor des Himmlischen Friedens vorbei. Atomar bestückbare Langstreckenraketen waren zu sehen. 200 Militärflugzeuge flogen in verschiedenen Formationen, rund 500 gepanzerte Fahrzeuge und Raketensysteme rollten über die Straße des Ewigen Friedens. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Jemen: Tote bei Selbstmordanschlägen Jemen: Tote bei Selbstmordanschlägen

02.09.2015 20:56 Uhr Bei zwei Selbstmordanschlägen auf eine Moschee sind in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa nach Angaben von Rettungskräften mindestens 20 Menschen getötet worden.

Nach Angaben von Augenzeugen sprengte sich ein Attentäter mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft. Der zweite steuerte demnach ein mit Sprengstoff präpariertes Fahrzeug in eine Menge von Gläubigen, als diese die Moschee im Norden Sanaas verließen. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Flüchtlinge warten vor Bahnhof in Budapest Flüchtlinge warten vor Bahnhof in Budapest

02.09.2015 13:06 Uhr Tausende Flüchtlinge warten vor dem Ostbahnhof (Keleti) in Budapest auf eine Möglichkeit der Weiterreise Richtung Österreich und Deutschland.

Die Flüchtlinge verbrachten die Nacht unter schwierigsten Bedingungen in der Umgebung des Bahnhofs. Sie durften das von der Polizei bewachte Bahnhofsgebäude nicht betreten, obwohl viele von ihnen gültige Fahrkarten Richtung Deutschland hatten. Andere Reisende durften den Bahnhof betreten. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Tote bei Brand in Pariser Wohnhaus Tote bei Brand in Pariser Wohnhaus

02.09.2015 10:50 Uhr Bei einem Brand in einem Wohnhaus im Norden von Paris sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter zwei Kinder.

Die Unglücksursache ist unklar. Das Feuer brach Mittwochfrüh gegen 4.30 Uhr in dem Haus im nördlichen 18. Arrondissement aus, wie die Polizei mitteilte. Der Brand habe sich zunächst im Erdgeschoß des Gebäudes entwickelt und dann auf das Stiegenhaus übergegriffen. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Eurostar-Züge unterbrochen Eurostar-Züge unterbrochen

02.09.2015 09:11 Uhr Der Eurostar-Verkehr unter dem Ärmelkanal ist wegen mutmaßlicher Flüchtlinge auf den Gleisen zeitweise zum Erliegen gekommen.

Insgesamt fünf Züge konnten nicht in den Tunnel einfahren. Hunderte Passagiere mussten mehrere Stunden warten. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Polizeigewalt gegen Demonstranten Polizeigewalt gegen Demonstranten

02.09.2015 08:27 Uhr Die türkische Polizei ist offenbar mit Tränengas, Wasserwerfern und Gummigeschoßen gegen regierungskritische Demonstranten in Istanbul vorgegangen.

Rund 500 Teilnehmer hatte sich zu dem anfangs friedlichen Protest gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan und die Kurdenpolitik Ankaras in der Istiklal-Straße im europäischen Teil der Metropole versammelt. Als die Demonstranten eine Kette bilden wollten und Parolen gegen Erdogan riefen, schritt die Polizei ein. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at