Japan: Erdbeben der Stärke 8,5 Japan: Erdbeben der Stärke 8,5

30.05.2015 15:17 Uhr Ein starkes Erdbeben hat den Raum Tokio erschüttert, verlief jedoch glimpflich.

Die Meteorologische Behörde Japans gab die Stärke mit 8,5 an. Die US-Erdbebenwarte USGS sprach dagegen von 7,8. Eine Warnung vor einem Tsunami wurde nicht ausgegeben. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Syrien: Tote nach Fassbombenangriff Syrien: Tote nach Fassbombenangriff

30.05.2015 13:49 Uhr Bei der Bombardierung mit sogenannten Fassbomben sind in der nordsyrischen Stadt Aleppo nach Angaben von Aktivisten über 70 Menschen getötet worden.

Die international geächteten Fassbomben sind mit Sprengstoff und Metallsplittern gefüllte Eisentonnen, die von Helikoptern abgeworfen werden. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Bombenanschläge vor Hotels in Bagdad Bombenanschläge vor Hotels in Bagdad

29.05.2015 09:16 Uhr Bei Bombenanschlägen in der Nähe von zwei Luxusotels in Bagdad sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Die Attentäter sprengten sich auf den Parkplätzen der beiden Hotels im Zentrum Bagdads in die Luft.

Die Explosionen waren im gesamten Zentrum von Bagdad zu hören. Nach offiziellen Angaben wurden mindestens 30 Menschen verletzt. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Kilometerhohe Aschewolke Kilometerhohe Aschewolke

29.05.2015 09:15 Uhr Auf der japanischen Insel Kuchinoerabu ist der Vulkan Shindake ausgebrochen und hat eine Aschewolke von bis zu 9.000 Metern freigegeben.

Die Behörden riefen die Bewohner auf, sich fern der zur Provinz Kagoshima gehörenden Insel in Sicherheit zu bringen. Japans Premierminister Shinzo Abe hat die sofortige Evakuierung der Insel angeordnet. (Videoquelle: EBU)

mehr dazu in news.ORF.at

Gewaltsame Studentenproteste in Chile Gewaltsame Studentenproteste in Chile

29.05.2015 08:45 Uhr In Santiago de Chile ist es bei Studentenprotesten neuerlich zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.

Nach dem zunächst friedlichen Marsch vor das Bildungsministerium und dem Sitz des staatlichen Fernsehens waren einige vermummte Demonstranten mit Stöcken und Steinen auf Polizeibeamte losgegangen. Die Polizei setzte daraufhin Tränengas und Wasserwerfer gegen sie ein. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

„FIFA muss Blatter loswerden“ „FIFA muss Blatter loswerden“

28.05.2015 14:09 Uhr Der Präsident des englischen Fußballverbandes, Greg Dyke, hat im Zuge des FIFA-Korruptionsskandals vor Medienvertretern dem Weltfußballverband die sofortige Entbindung Joseph Blatters von allen Funktionen nahegelegt.

Blatter solle entweder selber zurücktreten oder abgewählt werden. Es sei offensichtlich, dass der Verband die Führung nun einer Person, die für „Transparenz und Ehrlichkeit“ stehe, übertragen sollte. FIFA-Präsident Blatter habe die Führung für 16 Jahre innegehabt und müsse nun zur Verantwortung gezogen werden, so Dyke. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Tote durch Unwetter in Texas Tote durch Unwetter in Texas

27.05.2015 13:25 Uhr Schwere Unwetter und Überschwemmungen in Mexiko und den USA haben insgesamt rund 30 Menschenleben gefordert. Die Zahl der Toten steigt im Süden der USA rapide.

US-Medien sprachen von mindestens 14 Opfern. Nach wie vor würden über ein Dutzend Menschen vermisst. Unter den Toten seien viele Autofahrer, die sich leichtsinnig in Gefahr begeben hätten. In Houston, der viertgrößten Stadt der USA, standen Straßen unter Wasser, Autos wurden weggespült. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

FIFA-Funktionäre verhaftet FIFA-Funktionäre verhaftet

27.05.2015 08:55 Uhr Unmittelbar vor dem FIFA-Jahreskongress sind in Zürich mehrere Funktionäre festgenommen worden.

Die sieben Männer dürften an die USA ausgeliefert werden. Sie stehen im Verdacht, Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen zu haben. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

Walter De Gregorio (FIFA-Kommunikationschef): „Now, I saw tweets, I saw media releases, and comments and speculations. Let me say that the general secretary and the president are not involved in this procedure. As to the names that were published in the media this morning, I am unable to comment.“

„Now, you certainly have questions when it comes to the questions. And the answers, there is hardly anything we can say as to the current procedure. I can only say nothing more and nothing less.“

„And let me tell you that inspite of, we are very happy about what is happening right now. It is once again unfortunately FIFA suffering under the circumstances it is certainly a difficult moment for us. You know, we have the congress about to start, lots of questions whether the congress will take place, will it not take place. Of course the congress will take place, one thing has nothing to do with the other and there are maybe descending views on that, but from our side this congress definitely will be carried out, but taking into account this current procedure, but this is not related to congress.“

Folco Galli (Sprecher des Bundesamtes für Justiz): „US authorities suspect them to have received bribery for more than 100 million Dollar.“

„It`s believed that bribery suspects received in return media, marketing and sponsoring rights in connection with soccer tournaments in the US and Latin America.“

„These persons are now in detention and are facing extradition and they will be heard today. They have the opportunity either to consent to a simplified extradition or to oppose to the extradition in that case the Federal Office of Justice will ask the US authorities to submit a formal request for extradition within 40 days.“