Erste Aufnahmen vom AH5017-Wrack Erste Aufnahmen vom AH5017-Wrack

25.07.2014 16:23 Uhr Die Air-Algerie-Maschine AH5017 mit 116 Insassen dürfte aufgrund schlechten Wetters im Norden von Mali in Wüstengebiet abgestürzt sein.

Laut Rettungskräften sei das Wrack völlig ausgebrannt und zerstört. An Bord befanden sich zahlreiche Europäer, darunter 51 französische Staatsbürger. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Schießerei in US-Psychiatrie Schießerei in US-Psychiatrie

25.07.2014 11:05 Uhr Bei einer Schießerei in einem Krankenhaus im US-Staat Philadelphia hat ein Psychiatriepatient eine Fürsorgerin getötet und einen Arzt verletzt.

Der angeschossene Psychiater zog darauf nach ersten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft selbst eine Waffe, schoss zurück und verletzte den Angreifer schwer. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Israelische Fußballer attackiert Israelische Fußballer attackiert

24.07.2014 18:28 Uhr Nach antisemitischen Ausschreitungen in Bischofshofen (Pongau) gegen Fußballer aus Israel ermittelt nun der Verfassungsschutz.

Der Schiedsrichter hatte das Spiel am Mittwoch abgebrochen, nachdem türkische Zuschauer mit palästinensischen und türkischen Flaggen das Feld in Bischofshofen gestürmt, israelische Spieler attackiert und für Tumulte gesorgt hatten. (Videoquelle: EBU/Channel 1 Sports Israel)

Mehr dazu in sport.ORF.at

Gaza: Laut Hamas schon mehr als 700 Tote Gaza: Laut Hamas schon mehr als 700 Tote

24.07.2014 14:34 Uhr Die Angriffe der israelischen Streitkräfte auf den Gazastreifen gehen weiter.

Trotz internationaler Vermittlungsbemühungen steigt die Zahl der Toten weiter. Laut palästinensischen Angaben soll der Konflikt bereits mehr als 700 Tote gefordert haben.

Auch der Raketenbeschuss Israels durch die radikalislamische Hamas dauert weiter an. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Erneut qualvolle Hinrichtung in den USA Erneut qualvolle Hinrichtung in den USA

24.07.2014 13:40 Uhr In den USA ist abermals ein verurteilter Mörder unter qualvollen Bedingungen hingerichtet worden.

Nach Angaben seines Anwalts sowie Augenzeugen zufolge dauerte es bei der Exekution im US-Bundesstaat Arizona fast zwei Stunden, bis der 55-jährige Joseph Wood am Mittwoch nach der Injektion einer wenig erprobten Giftmischung für tot erklärt wurde. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

CBS-Journalist Mauricio Marin: „I was watching through the glass right there. I counted about over 600 gulps, you could hear him gulping as he lay there. He appeared to be asleep the whole time, it’s unsure if he was in any pain. That whole gulping, over 600, took about an hour and forty minutes. Typically a lethal injection, execution, can take about ten minutes. So certainly more time than a normal execution we’ve seen in the past.“

Tote durch Taifun „Matmo“ Tote durch Taifun „Matmo“

23.07.2014 18:00 Uhr Der Wirbelsturm „Matmo“ hat auf Taiwan bereits zahlreiche Menschenleben gefordert.

Windgeschwindigkeiten von bis zu 173 km/h begleitet von heftigem Regen haben auf der Insel schwere Schäden angerichtet. Mehrere Menschen starben bereits an den Auswirkungen des Wirbelsturms. Die meisten kamen durch eine missglückte Notlandung eines Passagierflugzeugs östlich der Insel ums Leben. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Flug MH17: Erste Opfer in Niederlanden Flug MH17: Erste Opfer in Niederlanden

23.07.2014 16:18 Uhr Die ersten Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine sind in die Niederlande gebracht worden.

Im Beisein des niederländischen Königspaares, von Ministerpräsident Mark Rutte und zahlreicher Angehöriger landete ein niederländisches Hercules-Transportflugzeug auf dem Flughafen von Eindhoven. Kurz danach folgte eine australische Maschine. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Rätselraten über mysteriöse Fahnen Rätselraten über mysteriöse Fahnen

22.07.2014 23:13 Uhr Unbekannte haben auf der Brooklyn Bridge in New York die beiden Staatsflaggen der Vereinigten Staaten von Amerika gegen zwei weiße Fahnen ausgetauscht.

Die Polizei rätselt nun über den Hergang des Austauschs, zumal die Brooklyn Bridge als eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ständig polizeilich bewacht wird. Augenzeugenberichte über die Aktion liegen keine vor. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at