Massendemo gegen Regierung Renzi Massendemo gegen Regierung Renzi

25.10.2014 15:00 Uhr Hunderttausende Demonstranten aus ganz Italien sind zu einem Massenprotest gegen die geplante Lockerung des Kündigungsschutzes in Rom eingetroffen.

Rund 2.300 Busse und Sonderzüge brachten die Demonstranten aus dem ganzen Land in die Hauptstadt. Wegen des starken Teilnehmerandrangs brachen die Protestzüge eine Stunde früher als geplant auf. (Videoquelle: EBU)

Video dazu in iptv.ORF.at

USA: Polizisten mit Axt angegriffen USA: Polizisten mit Axt angegriffen

24.10.2014 12:31 Uhr In New York ist ein Mann nach einem Axtangriff auf zwei Polizisten erschossen worden. Die beiden Beamten wurden verletzt.

Die Einträge des Täters auf der Videoplattform YouTube und im Onlinenetzwerk Facebook wiesen auf islamistisches Gedankengut und „extremistische Neigungen“ hin, erklärte das auf die Überwachung islamistischer Websites spezialisierte US-Unternehmen Site. (Videoquelle: EBU/NYPD for surveillance video)

Mehr dazu in news.ORF.at

Ottawa-Anschlag: Polizei zeigt Tätervideos Ottawa-Anschlag: Polizei zeigt Tätervideos

24.10.2014 11:17 Uhr Die Polizei hat nach dem Anschlag auf das Parlamentsgebäude in der kanadischen Hauptstadt Ottawa Bilder von Überwachungskameras gezeigt.

Darauf ist zu sehen, wie der Täter mit einem Auto auf das Parlamentsgebäude zurast und direkt vor der Tür herausspringt. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

New York: Behörden bestätigen Ebola-Fall New York: Behörden bestätigen Ebola-Fall

24.10.2014 08:31 Uhr In New York ist ein Arzt positiv auf Ebola getestet worden. Der Mediziner sei isoliert worden, und es bestehe keine Gefahr für die Öffentlichkeit, sagte der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio auf einer Pressekonferenz an der Seite des Gouverneurs von New York, Andrew Cuomo.

Der 33-jährige Arzt hatte kürzlich im westafrikanischen Guinea Ebola-Patienten behandelt. Er arbeitete dort für die Organisation Ärzte ohne Grenzen. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

Bill de Blasio (Bürgermeister von New York): „Today, testing confirmed that patient here in New York City had tested positive for Ebola. The patient is now here in Bellevue Hospital. We want to state at the outset there is no reason for New Yorkers to be alarmed. Ebola is an extremely hard disease to contract and is transmitted only through contact with an infected person’s blood or other bodily fluids, not through casual contact. New Yorkers who have not been exposed to an infected person’s bodily fluids are not at all at risk.“

Ludwigshafen: Schwere Gasexplosion Ludwigshafen: Schwere Gasexplosion

23.10.2014 22:53 Uhr Eine gewaltige Explosion bei Arbeiten an einer Gasleitung hat in Ludwigshafen einen Bauarbeiter in den Tod gerissen und Dutzende Menschen verletzt.

Rund 50 Häuser in der Nähe der Unglücksstelle wurden beschädigt. Am Explosionsort klaffte der Feuerwehr zufolge ein etwa fünf bis sechs Meter tiefer Krater mit einem Durchmesser von zehn Metern. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Rathaus bei Protesten angezündet Rathaus bei Protesten angezündet

23.10.2014 08:32 Uhr Nach dem Verschwinden Dutzender Studenten im Südwesten Mexikos ist bei neuen Protesten gegen den Umgang der Behörden mit dem Fall das Rathaus der Stadt Iguala in Brand gesteckt worden.

Tausende Lehrer und Studenten gingen auf die Straße, um Klarheit über das Schicksal der vermissten Studenten zu fordern. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Schießerei in Kanadas Parlament Schießerei in Kanadas Parlament

22.10.2014 18:54 Uhr Im Parlament in Kanadas Hauptstadt Ottawa ist es zu einer Schießerei mit Sicherheitskräften gekommen.

Zuvor war nur wenige Meter vom Regierungssitz entfernt ein Soldat am Weltkriegsdenkmal niedergeschossen worden. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Fukushima wird rückgebaut Fukushima wird rückgebaut

22.10.2014 12:48 Uhr Dreieinhalb Jahre nach den Kernschmelzen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima haben Rückbauarbeiten begonnen.

Mit einem ferngesteuerten Spezialkran begann der Betreiberkonzern TEPCO damit, die provisorische Abdeckung des Reaktors 1 zunächst zu durchlöchern. Durch die Öffnungen sollen 4.000 Liter Bindemittel gegossen werden, um das Aufwirbeln radioaktiver Partikel zu vermeiden. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at