Tote bei Gefängnisrevolte in Mexiko Tote bei Gefängnisrevolte in Mexiko

11.02.2016 16:15 Uhr Bei einer Gefängnisrevolte in Mexiko sind Dutzende Menschen getötet worden.

Über dem Topo-Chico-Gefängnis war eine große Rauchwolke zu sehen. Bereitschaftspolizei und Krankenwagen näherten sich der Haftanstalt. Die mexikanischen Gefängnisse sind häufig überfüllt, die Haftbedingungen sind oft schlecht. (Quelle: APTN/Milenio TV)

Mehr dazu in news.ORF.at

Sambaschule Mangueira gewinnt bei Karneval in Rio Sambaschule Mangueira gewinnt bei Karneval in Rio

11.02.2016 09:15 Uhr Nach einem furiosen und fantasievollen Auftritt ist die Sambaschule Mangueira erstmals seit 2002 wieder zur besten Sambaschule des Karnevals in Rio de Janeiro gekürt worden.

Eine 35-köpfige Fachjury verkündete unter dem Jubel der Mitglieder das Ergebnis. Auf dem zweiten Platz im Finale der zwölf besten Sambaschulen Rios landete Unidos da Tijuca. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

109 Festnahmen bei Mafia-Razzia in Italien 109 Festnahmen bei Mafia-Razzia in Italien

10.02.2016 11:57 Uhr Im Rahmen einer großen Anti-Mafia-Razzia auf Sizilien sind 109 Personen festgenommen worden.

Dabei handelte es sich mehrheitlich um Mitglieder des einflussreichen Clans der Cosa Nostra Laudani, berichtete die Polizei. 500 Polizisten waren im Einsatz. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Nach Zugsunfall: Aufräumarbeiten gehen weiter Nach Zugsunfall: Aufräumarbeiten gehen weiter

10.02.2016 11:10 Uhr Nach dem schweren Zugsunglück in Bayern konzentrieren sich die Ermittlungen nun auf die Suche nach der genauen Unglücksursache. Mit schwerem Gerät soll damit begonnen werden, die Zugwracks zu entfernen.

Die 37 Kilometer lange Strecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim wurde nach dem Unglück komplett gesperrt. Die Bergung der Trümmer wird wohl mehrere Tage dauern, da die Stelle schwer zugänglich ist. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Trump und Sanders gewinnen in New Hampshire Trump und Sanders gewinnen in New Hampshire

10.02.2016 07:40 Uhr Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump und der demokratische Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders haben die Vorwahlen ihrer Parteien im US-Bundesstaat New Hampshire gewonnen.

Umfragen hatten den Erfolg der beiden Bewerber vorausgesagt, die sich gegen die Eliten in Washington positionieren. Beide Parteien befinden in allen 50 Bundesstaaten über ihre Kandidaten, die im Juli offiziell gekürt werden. Die Präsidentschaftswahl findet am 8. November statt. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

Bernie Sanders: „Thank you New Hampshire. Shortly after the polls closed, Secretary (Hillary) Clinton called and was very gracious in her congratulations. I thank her for her call and I congratulate her and her supporters for the vigorous campaign they ran in New Hampshire.“

„Together we have sent the message that will echo from Wall Street to Washington, from Maine to California.“

Donald Trump: „We are going to make America great again. So I want to thank everybody, but I really have to begin by paying homage to my parents, Mary and Fred. They’re up there, they’re looking down, they’re saying ‚this is something very special‘. They love this country and they’re very, very happy right now, so thank you to my parents.“

„She said right from the beginning: ‚You know if you run (for president), you know you’re going to win‘. And she said that from day one. So, Melania, thank you honey. Thank you.“

Tote bei schwerem Zugsunglück Tote bei schwerem Zugsunglück

09.02.2016 10:20 Uhr Bei einem schweren Zugsunglück in Oberbayern sind mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim, als zwei Nahverkehrszüge frontal miteinander kollidierten und teilweise entgleisten. Dutzende Menschen wurden verletzt. Das Bundesland Tirol stellte zur Bewältigung des Unglücks Rettungskräfte und Notarzthubschrauber zur Verfügung. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Sturm fegt über Großbritannien Sturm fegt über Großbritannien

08.02.2016 21:52 Uhr Der Strum „Imogen“ hat mit Windgeschwindigkeiten bis zu 150 km/h Teile Großbritanniens getroffen.

In einem Amateurvideo ist zu sehen, wie riesige Wellen auf die Küste bei Aberystwyth treffen. (Videoquelle: APTN/UGC)

Mehr dazu in news.ORF.at

Karneval in Rio am Höhepunkt Karneval in Rio am Höhepunkt

08.02.2016 07:39 Uhr Ungeachtet der Sorge vor dem Zika-Virus haben in Rio de Janeiro zehntausende Menschen zum Höhepunkt des Karnevals an der Vorführung der Sambaschulen teilgenommen.

Rund 70.000 Menschen tanzten und jubelten in der brasilianischen Metropole auf den Rängen des Sambadroms, als die Estacio de Sa als erste der zwölf Sambaschulen den Wettbewerb in dem Tanzstadion eröffnete. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at