Ärmelkanal-Tunnel erneut blockiert Ärmelkanal-Tunnel erneut blockiert

30.06.2015 18:18 Uhr Streikende französische Seeleute haben erneut den Verkehr durch den Eisenbahntunnel unter dem Ärmelkanal blockiert.

Seit Montag ist auch der Fährhafen von Calais wegen des Streiks von Mitarbeitern eines Fährdienstes geschlossen. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Indonesien: Militärjet stürzt auf Häuser Indonesien: Militärjet stürzt auf Häuser

30.06.2015 12:53 Uhr Über 100 Menschen sind in Indonesien bei dem Absturz eines Militärflugzeugs auf ein dicht bebautes Wohngebiet umgekommen.

Das Flugzeug des Typs Hercules C-130 stürzte nach Angaben eines Armeesprechers zwei Minuten nach dem Start in der Millionenstadt Medan auf Sumatra ab. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Rauchverbot löst Gefängnisrevolte aus Rauchverbot löst Gefängnisrevolte aus

30.06.2015 10:40 Uhr Ein staatlich beschlossenes Rauchverbot hat in der Ravenhall-Haftanstalt in Melbourne einen gewaltsamen Aufstand der Gefängnisinsassen ausgelöst.

Die Protestaktion artete dermaßen aus, dass Sicherheitskräfte und Mitarbeiter der Gefängnisverwaltung abgezogen werden mussten. Etwa 300 Häftlinge sollen an der Revolte beteiligt gewesen sein. Hubschrauberaufnahmen zeigen eine aufgebrachte Gruppe von Insassen auf dem Gefängnishof, aus dem Haftgebäude steigt Rauch auf. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Passagier zündet sich in Schnellzug an Passagier zündet sich in Schnellzug an

30.06.2015 09:42 Uhr In einem japanischen Hochgeschwindigkeitszug hat sich westlich der Großstadt Odawara ein Passagier nach Angaben des Verkehrsministeriums offenbar mit Öl übergossen und selbst angezündet.

Ein Waggon habe sich mit Rauch gefüllt und der Zug habe auf offener Strecke halten müssen, erklärte ein Ministeriumssprecher. Dutzende andere Zugsinsassen wurden durch die Aktion verletzt, mindestens zwei Personen kamen ums Leben. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch nicht geklärt, auch die Identität des Passagiers ist noch nicht bekannt. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Athen: Großdemo für Referendum-Nein Athen: Großdemo für Referendum-Nein

29.06.2015 23:05 Uhr Mindestens 20.000 Anhänger der linksgerichteten Regierung in Griechenland haben für die Politik von Ministerpräsident Alexis Tsipras und eine Absage an die Spar- und Reformforderungen der internationalen Gläubiger demonstriert.

„Unser Leben gehört nicht den Gläubigern“ und „Weicht nicht zurück“ war auf Spruchbändern zu lesen. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Schwierige Etappe für Solarflugzeug Schwierige Etappe für Solarflugzeug

29.06.2015 11:38 Uhr Der Sonnenflieger „Solar Impulse 2“ ist zum Flug über den Pazifik gestartet.

Die Etappe nach Hawaii gilt als die schwierigste der Weltumrundung für das nur mit Sonnenenergie angetriebene Flugzeug. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Kleinflugzeug auf Wohnhaus gestürzt Kleinflugzeug auf Wohnhaus gestürzt

29.06.2015 07:44 Uhr Ein Kleinflugzeug ist im US-Bundesstaat Massachusetts in ein Haus gestürzt. Drei Menschen an Bord der Maschine kamen dabei am ums Leben, wie die Polizei mitteilte. Die Hausbewohner blieben unverletzt.

Die Maschine vom Typ Beechcraft war vom Flughafen von Lancaster in Pennsylvania gestartet und auf dem Weg zum Norwood Memorial Airport in Massachusetts, als sie auf das Haus im Ort Plainville stürzte wie ein Beamter der Bundesluftfahrtbehörde FAA mitteilte. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Graz: Gedenken für Opfer des Amokfahrers Graz: Gedenken für Opfer des Amokfahrers

28.06.2015 22:24 Uhr In Graz haben Tausende Menschen bei einem Trauermarsch und einer anschließenden Gedenkfeier am Hauptplatz der Opfer der Amokfahrt gedacht.

Angeführt wurde der Trauerzug von Vertretern der Politik, unter ihnen auch Bundespräsident Heinz Fischer und Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ). Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) bezeichnete in seiner Rede auf der Gedenkveranstaltung den 20. Juni als den „schrecklichsten Tag meines Lebens“. (Videoquelle: ORF)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

Siegfried Nagl (Bürgermeister, ÖVP): „Viele sagen mir, dass das Reden auf Sicht gut tut. Aber es fehlen einem letzlich häufig die Worte, weil man so eine Tat nicht begreifen kann.“

„Der 20. Juni war ein furchtbarer Samstag und für mich und viele persönlich der schrecklichste Tag meines Lebens.“

Werner Faymann (Bundeskanzler, SPÖ): „Ich möchte den anwesenden Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aussprechen. Auch jenen Angehörigen, die in diesen Tagen viel Kraft brauchen, in den Gedanken an ihre verletzten Familienmitglieder.“

Heinz Fischer (Bundespräsident): „Das kann uns niemand wegnehmen und am allerwenigsten kann man das mit Verbrechen und mit Terror beseitigen. Das stärkt uns eher. Danke vielmals.“