Mehrere Verletzte bei Explosion in Bogota Mehrere Verletzte bei Explosion in Bogota

20.02.2017 08:03 Uhr Bei der Explosion eines Sprengsatzes im Zentrum der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind mindestens 30 Personen verletzt worden.

Die Explosion ereignete in der Nähe einer Gruppe von Polizisten, die einen geplanten Stierlauf durch die Straßen bewachen sollten. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos sprach von einer gezielten Tat. „Wir verurteilen die Attacke gegen Polizisten, die die Sicherheit in La Macarena garantieren.“ (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Großer Andrang beim Karneval in Venedig Großer Andrang beim Karneval in Venedig

19.02.2017 13:40 Uhr Der Fasching lockt eine Rekordzahl an Touristen nach Venedig. 70.000 Menschen tummelten sich am Wochenende bei Sonnenschein in den Gassen der Lagunenstadt.

Dichtes Gedränge herrschte besonders auf den Plätzen, wo die Venezianer in ihren traditionellen Karnevalskostümen Feste und Bälle veranstalteten. (Videoquelle: APTN/EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Soldaten rücken auf Westmossul vor Soldaten rücken auf Westmossul vor

19.02.2017 10:58 Uhr Der Irak hat nach Regierungsangaben mit der Erstürmung des von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) kontrollierten Westteils Mossuls begonnen.

Die Einsatzkräfte befänden sich im Vormarsch, teilte Ministerpräsident Haider al-Abadi mit. Zuvor hatte das Militär nach Angaben des Verteidigungsministeriums Millionen Flugblätter über dem Gebiet abgeworfen, um die Bevölkerung zu warnen. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Loch verschluckte Pkws in Los Angeles Loch verschluckte Pkws in Los Angeles

18.02.2017 17:56 Uhr Einer der heftigsten Stürme seit Jahren in Kalifornien hat im Süden des US-Bundesstaats zu Evakuierungen, Stromausfällen und erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.

In Los Angeles tat sich auf einer unterspülten Straße ein riesiges Loch auf und verschluckte gleichsam ein Auto. Die Fahrerin konnte in letzter Minute gerettet werden. Kurz darauf stürzte vor laufender Kamera ein weiteres Fahrzeug hinein und kam auf dem Dach zu liegen. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

„Menschliche Mauer“ gegen Trump „Menschliche Mauer“ gegen Trump

18.02.2017 08:41 Uhr Aus Protest gegen das Vorhaben von US-Präsident Donald Trump, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu errichten, haben Tausende Mexikaner in der Grenzstadt Ciudad Juarez eine „menschliche Mauer“ gebildet.

Zu der Protestaktion hatten die örtlichen Behörden sowie mexikanische Organisationen aufgerufen. Neben Politikern beteiligten sich insbesondere Schüler und Studenten. Viele Teilnehmer hielten Blumen in den Händen. Zusammen bildeten sie eine etwa 1,5 Kilometer lange Menschenkette. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Zeichner Dick Bruna gestorben Zeichner Dick Bruna gestorben

17.02.2017 19:19 Uhr Weltweite Bekanntheit hat der niederländische Kinderbuchautor und Zeichner Dick Bruna als Schöpfer des weißen Kaninchenmädchens „Miffy“ erlangt.

Nun ist der Künstler nach Angaben seines Verlages im Alter von 89 Jahren in Utrecht gestorben. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Tokio sammelt Elektroschrott für Medaillen Tokio sammelt Elektroschrott für Medaillen

16.02.2017 13:22 Uhr Die japanischen Hauptstadt Tokio hat begonnen, Elektroschrott für die Fertigung der Medaillen der Olympischen Sommerspiele 2020 zu sammeln.

Bei einer Veranstaltung mit Tokios Gouverneurin Yuriko Koike rief das Olympiaorganisationskomitee die Bevölkerung auf, nicht mehr gebrauchte Smartphones, Kameras und andere digitale Geräte zu spenden. Gebraucht werden den Angaben zufolge acht Tonnen Edelmetalle, um für die Spiele 5.000 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen herzustellen. Das entspreche mehreren Millionen Handys. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in sport.ORF.at

Proteste gegen Polizeigewalt in Paris Proteste gegen Polizeigewalt in Paris

16.02.2017 13:04 Uhr Die seit rund zwei Wochen anhaltenden französischen Proteste gegen Polizeigewalt haben nun nach den Vororten auch Paris selbst erreicht.

In einem Viertel nahe dem Montmartre lieferten einander vermummte Demonstranten und Polizisten gewaltsame Auseinandersetzungen. Einige der rund 400 Teilnehmer der Kundgebung warfen Brandsätze und Flaschen, die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein.

Mehr dazu in news.ORF.at