US-Schüler streiken gegen Waffengewalt US-Schüler streiken gegen Waffengewalt

20.04.2018 20:04 Uhr An vielen Highschools in den USA wurde ein ganztägiger Streik gegen Waffengewalt abgehalten worden. Landesweit waren unter dem Motto „Genug ist genug“ rund 2.500 Veranstaltungen angemeldet, um für härtere Gesetze einzutreten.

Die Proteste begannen nach dem Schulmassaker von Parkland vor neun Wochen, bei dem 17 Menschen starben. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at

Bombenentschärfung beim Berliner Bahnhof Bombenentschärfung beim Berliner Bahnhof

20.04.2018 13:18 Uhr Die Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat Teile der Berliner Innenstadt lahmgelegt.

Die in der Nähe des Hauptbahnhofs entdeckte britische 500-Kilogramm-Fliegerbombe wurde von Experten unschädlich gemacht. Aus diesem Grund war der Hauptbahnhof zeitweise komplett gesperrt. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Zugsunfall auf Salzburger Hauptbahnhof Zugsunfall auf Salzburger Hauptbahnhof

20.04.2018 09:32 Uhr Bei einem Verschubunfall auf dem Salzburger Hauptbahnhof sind über 50 Personen leicht verletzt worden.

Eine Rangierlok hätte fahrplanmäßig Waggons des Nachtzugs aus Venedig mit Waggons des Nightjets aus Zürich zusammenhängen sollen. Dabei fuhr der Teil mit der Lokomotive auf die stehenden Waggons auf. (Videoquelle: ORF)

Mehr dazu in news.ORF.at

Florida: Zwei Polizisten erschossen Florida: Zwei Polizisten erschossen

20.04.2018 07:44 Uhr In der US-Stadt Trenton in Florida sind zwei Polizisten erschossen worden.

Die beiden Beamten waren beim Essen in einem Restaurant gewesen, als ein Mann durch die Fensterscheibe auf sie schoss. Der Schütze wurde anschließend tot in seinem Auto vor dem Lokal aufgefunden. (Videoquelle: CNN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Ausschreitungen und Proteste in Frankreich Ausschreitungen und Proteste in Frankreich

19.04.2018 21:48 Uhr Zehntausende Menschen haben in Frankreich bei landesweiten Protesten gegen die Reformpolitik von Staatschef Emmanuel Macron demonstriert.

Einige Demonstranten lieferten sich dabei heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei und schlugen Schaufenster ein. Auch in Marseille, Lyon, Rennes, Bordeaux und Straßburg gingen Tausende Menschen auf die Straße. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

Erstes Kino in Saudi-Arabien seit mehr als 35 Jahren eröffnet Erstes Kino in Saudi-Arabien seit mehr als 35 Jahren eröffnet

19.04.2018 09:09 Uhr In Saudi-Arabien ist das erste öffentliche Kino seit mehr als 35 Jahren eröffnet worden. In der Hauptstadt Riad feierten zahlreiche geladene Gäste das historische Ereignis.

Das Königshaus hatte Kinos Anfang der 1980er Jahre im Zuge einer konservativeren Politik verboten. Hintergrund ist die extreme saudische Lesart des Islam, die Vergnügungen wie Konzerte und Filme eigentlich verbietet. Doch in einer Phase der Öffnung der Monarchie werden bisherige Konventionen immer weiter aufgeweicht. So soll in den Kinos, von denen in den kommenden Jahren etwa 350 im Land entstehen sollen, nicht die in Saudi-Arabien übliche Geschlechtertrennung herrschen. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at

D: Großrazzia gegen Menschenhandel D: Großrazzia gegen Menschenhandel

18.04.2018 14:21 Uhr Die deutsche Bundespolizei ist mit einer bisher beispiellosen Großrazzia gegen ein Schlepper- und Zuhälternetzwerk vorgegangen.

Mehr als 1.500 Beamte durchsuchten gleichzeitig 62 Bordelle, Büros und Wohnungen in zwölf Bundesländern. Dabei vollstreckten die Beamten sieben Haftbefehle. (Videoquelle: EBU/APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at


Transkription

Volker Stall (Sprecher Bundespolizei Dortmund): „Seit heute Morgen durchsuchen Einsatzkräfte der Bundespolizei mehrere Objekte in ganz Nordrhein-Westfalen und in anderen Bundesländern. Schwerpunkt ist aber Nordrhein-Westfalen. Insgesamt handelt es sich um 60 Objekte, die durchsucht wurden. Es handelt sich um ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Menschenschleusung und Prostitution.“

Barbara Bush ist tot Barbara Bush ist tot

18.04.2018 08:34 Uhr Barbara Bush, die ehemalige First Lady der USA, ist im Alter von 92 Jahren in Houston nach einer Reihe von Spitalsaufenthalten gestorben, wie das Büro der Familie mitteilte.

Die Ehefrau des früheren republikanischen US-Präsidenten George H. W. Bush und Mutter von George W. Bush hatte sich zuvor gegen weitere medizinische Behandlungen entschieden. Zeit ihres Lebens engagierte sie sich für soziale Projekte, etwa im Bildungsbereich. Immer wieder fiel sie mit kontroversen Aussagen auf. (Videoquelle: CNN)

Mehr dazu in news.ORF.at