Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Verletzte bei Ausbruch des Ätna

Der Ätna, höchster Vulkan Europas, spuckt wieder Asche und hat einen Lavastrom gebildet. Mehrere Vulkanologen wurden von umherfliegenden Gesteins- und Lavabrocken verletzt.

Zum ersten Ausbruch der jüngsten Aktivitäten auf dem Ätna kam es bereits vor rund zwei Wochen. Nachdem sich die Aktivität am Vulkan dann zeitweise wieder verringert hatte, intensivierte sie sich in den vergangenen Tagen wieder deutlich, wovon auch eine bis zu 200 Meter hohe Lavafontäne zeugte. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at