Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Militärparade in Pjöngjang

Anlässlich des 105. Geburtstags von Staatsgründer Kim Il Sung hat Nordkorea in der Hauptstadt Pjöngjang eine große Parade abgehalten. Präsentiert wurden nach Angaben von Experten neue Langstrecken- und U-Boot-gestützte Raketen.

Zudem drohte das kommunistisch geführte Land den USA mit Vergeltungsmaßnahmen - die „militärische Hysterie“ der Regierung von Präsident Donald Trump habe eine „gefährliche Phase erreicht“. Unterdessen nahm ein nuklearbetriebener US-Flugzeugträger samt Flottenverband weiter Kurs auf die Region.

Mehr dazu in news.ORF.at