Schwere Waldbrände in Italien

Schwere Wald- und Buschbrände wüten weiter in Italien. Betroffen ist vor allem die südliche Toskana. Zwei Campingplätze in der eleganten Badeortschaft Capalbio wurden vorsichtshalber evakuiert.

Die Feuerwehr rückte landesweit wieder zu mehr als 240 Einsätzen aus, teilte sie auf Twitter mit. Kritisch sei die Lage nicht nur an der toskanischen Küste, sondern auch an der Küste Salernos südlich von Neapel, am Vesuv und um Civitavecchia in der Nähe von Rom gewesen.

Mehr dazu in news.ORF.at