Proteste gegen Polizeigewalt in Paris

Die seit rund zwei Wochen anhaltenden französischen Proteste gegen Polizeigewalt haben nun nach den Vororten auch Paris selbst erreicht.

In einem Viertel nahe dem Montmartre lieferten einander vermummte Demonstranten und Polizisten gewaltsame Auseinandersetzungen. Einige der rund 400 Teilnehmer der Kundgebung warfen Brandsätze und Flaschen, die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein.

Mehr dazu in news.ORF.at