Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Papst übt Kritik an Wirtschaft

Mit einem Appell für mehr Gerechtigkeit hat Papst Franziskus den traditionellen Ostersegen gespendet. Zehntausende Menschen hatten sich zuvor auf dem Petersplatz in Rom versammelt.

Die Sicherheitsvorkehrungen für die diesjährigen Osterfeierlichkeiten waren besonders hoch, die Gläubigen mussten sich strengen Kontrollen unterziehen. In einem Brief kritisierte das katholische Kirchenoberhaupt eine wachsende globale Ungerechtigkeit und warnte vor einer „Wirtschaft, die tötet“.

Mehr dazu in news.ORF.at