Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

„Land unter“ in Florida

Mit gewaltiger Zerstörungskraft hat Hurrikan „Irma“ Florida erreicht. Neben Sturmschäden brachte der Tropensturm der zweithöchsten Kategorie 4 weitreichende Überflutungen. Auch die Millionenmetropole Miami stand unter Wasser.

Der Wirbelsturm zog mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 215 km/h zunächst über die Inselgruppe der Florida Keys. Sein Auge bewegte sich dann mit einer Geschwindigkeit von 13 km/h an der Westküste des „Sunshine State“ entlang. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at