Russland: Weitere Tote nach Hauseinsturz

Die Anzahl der Toten durch den Einsturz eines Wohngebäudes in der russischen Stadt Ischewsk ist auf mindestens sechs gestiegen.

Das neunstöckige Gebäude war in der Uralstadt rund 1.000 Kilometer östlich von Moskau teilweise eingestürzt. Als Ursache wird eine Gasexplosion in dem typischen Plattenbau aus der Sowjetzeit vermutet. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at