Verhaftungen nach Anschlag in Malta

Fast zwei Monate nach dem Autobombenanschlag auf eine regierungskritische Journalistin in Malta hat die Polizei mehrere Personen festgenommen.

Alle Verdächtigen stammten aus Malta, und die meisten seien polizeibekannt, sagte Ministerpräsident Joseph Muscat. Die Polizei hat 48 Stunden Zeit, die Personen zu verhören, bevor Anklage erhoben wird oder die Freilassung angeordnet werden muss. (Videoquelle: APTN)

Mehr dazu in news.ORF.at