Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Ausschreitungen bei Protesten in Tunesien

Nach mehrtägigen gewaltsamen Protesten in Tunesien ist die Zahl der Festgenommenen nach Angaben des Innenministeriums auf mehr als 600 gestiegen.

Die Verhaftungen seien wegen Diebstahls, Plünderungen, Brandstiftung und Straßenblockaden erfolgt, erläuterte der Sprecher. Die Proteste richten sich gegen steigende Lebenshaltungskosten und die Sparpolitik der Regierung. (Videoquelle: EBU)

Mehr dazu in news.ORF.at